Startseite > Archiv > Neujahrsempfang Helmsheim 2012

Prosit Neujahr mit Jubiläumswein

Denkwürdiger Neujahrsempfang in Helmsheim / 50 Jahre Harmonika-Freunde / Turnhalle übergeben

Bruchsal-Helmsheim (BNN/vm). Weinpräsentation, Konzertbestuhlung, zwei Orchester, zahlreiche Besucherinnen und Besucher sowie Honoratioren und Freunde des ausrichtenden Vereins: alle zusammen gestalteten jetzt in Helmsheim einen Neujahrsempfang, an den man noch lange denken wird. Zum Beginn des 50-jährigen Vereinsjubiläums der Harmonika-Freunde Helmsheim inszenierte der Verein einen Jahresauftakt, den es in dieser Form noch nicht gab.

Vorstand Klaus Huber begrüßte die zahlreichen Gäste mit einem herzhaften "Prosit Neujahr" und ging auf die Geschichte der letzten 50 Jahre in Helmsheim ein, zu der natürlich die Gründung des Vereins gehört der mit dem Ort stark verbunden ist.

Die Bezirksvorsitzenden des Deutschen Handharmonika Verbands des Bezirks Karlsruhe, Herr Girrbach und Herr Nees ehrten die langjährigen Vorstandsmitglieder, besonders zu erwähnen sei hier für 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit Klara Stein die mit Medaille und Urkunde geehrt wurde, mit bedankten sich die Herren auch für die geleistete Arbeit im Verein und im Verband herzlich. Zur musikalischen Umrahmung trugen die zwei Orchester der Harmonika-Freunde bei, das erste Orchester spielte zum Auftakt zusammen mit dem Jugendorchester unter der Leitung von Frieder Händel. Das Orchester der Ehemaligen, welches sich extra zu diesem Zweck eingefunden hat, spielte heuer zum ersten Mal nach vielen Jahren vor Publikum. Unter der Leitung von Vorstand Klaus Huber probten die 17 Spieler intensiv in den letzten vier Monaten und hatten somit ihre geglückte Premiere.

Nachdem Oberbürgermeisterin Petzold-Schick einen Abriss über das vergangene Jahr gegeben hatte, konnte die fertig renovierte Turnhalle den Vereinen übergeben werden, nach vielen Monaten Renovierungsarbeit sind nun auch die letzten offenen Stellen geschlossen und die Halle voll einsatzfähig. Die Harmonika-Freunde haben sich für das Jubiläumsjahr etwas ganz besonderes einfallen lassen, so wurde beim Empfang der Jubiläumswein des Vereins durch die Weingartner Weinkönigin Melina mit ihrer Prinzessin Marielle präsentiert und verkostet, dabei handelt es sich um einen spritzigen Weißburgunder.

Ortsvorsteherin Tatjana Grath sprach den Anwesenden und dem Verein ihre besten Wünsche für das kommende Jahr aus, dabei bedankte sie sich bei dem Renovierungsteam und dem Architekten Kraus für die gelungene Neugestaltung der Fest- und Turnhalle.

Eine besondere Ehrung erhielt Werner Huber als aktives Gründungsmitglied und für seine 20-jährige Tätigkeit als Vereinsvorstand, für sein vieljähriges Engagement erhielt er die höchste Auszeichnung des Harmonikaverbands, die Volksmusikmedaille, das Publikum ehrte Huber mit stehende Ovationen für die geleistete Arbeit und wurde vom Verein zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Oberbürgermeisterin Petzold- Schick überreichte ihm mit Freude diese Auszeichnung.

Für 25-jährige Mitgliedschaft konnte die silberne Vereinsnadel an 15 Mitglieder überreicht werden, für 50 jährige Mitgliedschaft wurde goldene Vereinsnadel an Helene Bauer, Erika Lechner, Hermann Schührer, Erich Specht und Hartmut Jenner verliehen. Für aktives Mitspielen im ersten Orchester wurden weitere sechs Musikanten vom Verband geehrt.

Nach dem offiziellen Teil, fand in gemütlicher Atmosphäre noch ein Umtrunk bei Snacks, Sekt und Jubiläumswein statt. Kaum einer ging nach Hause, es wurde die Gelegenheit genutzt um zu plaudern, Neuigkeiten auszutauschen und an den Bildtafeln des Vereins sich über vergangenes zu unterhalten. Das große Jubiläum des Vereins wird am 21. und 22. April mit einem Festwochenende in der Turnhalle begangen, vom 28. bis 30. Juli findet das Kelterfest mit dem HFH statt und am 14. Oktober um 17 Uhr das Jubiläumskonzert des Orchesters im Bürgerzentrum Bruchsal.

Badische Neueste Nachrichten vom 13.01.2012, Bruchsal